KGV Walkenriede e.V

Unser Totholzhaufen mit Igelquartier

Auf der Wiese an unserem Vereinshaus steht seit Sonntag, 12. Oktober 2014 ein großer Totholzhaufen.
flexible
Bei Sonnenschein und für die Jahreszeit ungewöhnlich warmem Wetter trafen sich um 10 Uhr die Gartenfreunde Anja, Sonja, Philipp und Ulysses um Echsen, Käfern & Co. ein perfektes Zuhause zu schaffen und den Igeln ein kuscheliges Winterschlaf-Quartier.

Dazu wurde ein leicht erhöhter Platz gewählt, der sicher stellt, dass der schlafende Igel bei Regen oder Schmelzwasser nicht ertrinkt. Am ausgewählten Platz wurde mit Baumstämmen und Wurzeln ein Hohlraum geschaffen, der mit Laub gefüllt wurde. Das Laub sorgt mit seiner Verrottungswärme dafür, dass es in der Schlafhöhle immer warm genug ist. Darüber wurden diverse Baumstämme, Äste, Wurzeln und Stumpen geschichtet und zum Schluss bekam der Haufen noch ein „Geweih“ aufgesetzt (das hat nur eine ästhetische Bedeutung).

Zwischendurch hatten wir Besuch von Michi und seiner Oma, später kam dann noch Susanne, die einen sehr schönen Baumstamm beigesteuert hatte, dazu.

Im Lauf der Zeit wird sich der Totholzhaufen verändern. Das Holz verrottet und auch verschiedene Pflanzen werden ihn erobern und begrünen. In einigen Jahren wird er irgendwann einmal verschwunden sein. Aber bis dahin soll er seltenen und für uns Gärtner nützlichen Käferarten und Eidechsen ein Zuhause bieten und den Igeln einen ungestörten Winterschlaf ermöglichen.