KGV Walkenriede e.V

Ein Totholzhaufen mit Igelhöhle

Am 12. Oktober 2014 soll in der hinteren rechten Ecke der Wiese am Vereinshaus ein Totholzhaufen mit Igelhöhle entstehen.

Viele Insekten, Vögel, Reptilien, Amphibien und Säugetiere sowie für ein ökologisches Gleichgewicht wichtige Pilze und Flechten sind auf Totholz angewiesen. Da herunter gefallene Äste und Zweige und abgestorbene Bäume bei uns meistens aufgeräumt und entsorgt werden, stehen viele dieser, oft sehr nützlichen Tiere, Pilze und Pflanzen inzwischen auf der roten Liste der besonders gefährdeten Arten.

Die unter dem Totholzhaufen liegende Igelhöhle ist eine flache Grube, die mit Laub gefüllt wird. Darüber wird der Totholzhaufen geschichtet, dessen Zwischenräume ebenfalls mit Laub verfüllt werden. Das Laub sorgt bei der entstehenden Verrottungswärme dafür, dass Igel und Reptilien während ihrer Winterruhe nicht erfrieren.

Für den 12. Oktober suchen wir noch Helfer für den Aufbau des Totholzhaufens und, wenn genügend Leute da sind, für die Anlage erster Stauden und Blühpflanzen an unserem Vereinsheim. Wer Stauden oder blühende Büsche übrig hat, kann diese sehr gern dann mitbringen. Wir freuen uns auch über eure Ideen und Anregungen, wie und wo was angelegt werden könnte.

Ansprechpartner sind: Philipp Schikora und Ulysses Erhardt